direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

LCC - Life Cycle Costing

Lupe [1]

Prof. Dr.-Ing. Gerd Holbach, Christopher Stanik

Das Ziel dieses Projektes ist es, einen Ansatz für ein ganzheitliches, transparentes und kausales LCC-Instrument für die maritime Wirtschaft zu entwickeln. Konkret bedeutet dies folgende Ziele zu erreichen:

  • Investitionsrechnerisches LCC-Modell für das Produkt Schiff
  • Instrumente zur Anwendung von LCC in der unternehmerischen Praxis des Schiffbaus und der Schifffahrt
  • LCC-Handbuch für die maritime Wirtschaft

Die Projektergebnisse sollen die Unternehmen in Schifffahrt und Schiffbau befähigen, das LCC systematisch einzusetzen und damit die Effektivität ihres Kostenmanagements zu steigern. Anwendungsbereiche sind komplexe Szenarien in der Angebotserstellung im Schiffbau und z.B. Flottenplanung und Instandhaltungsplanung in der Schifffahrt. In einem Zeitraum von 24 Monaten wird das Forschungsvorhaben begleitet durch einen beratenden Ausschuss aus namhaften Vertretern aus den Bereichen Werften, Reedereien, Zulieferindustrie, Ingenieurdienstleister, Versuchsanstalten und Softwareentwicklung, bearbeitet.

Lupe [2]

Projektpartner: International Performance Research Institute (IPRI)

Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Laufzeit: 1.4.2012 - 31.7.2014

Das IGF-Vorhaben 421 ZN der Forschungsvereinigung Center of Maritime Technologies e.V. (CMT) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Lupe [3]
Lupe [4]

    

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008